"Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen."

Mahatma Ghandi

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation ist einerseits ein Sprachkonzept, das zur erfolgreichen Konfliktbewältigung eingesetzt wird, gleichzeitig auch ein Lebensmodell , in dessen Mittelpunkt die einfühlsame Verbindung zu sich selbst und anderen steht.

Zwar liegen zu ihrer Anwendung einige wenige, klar strukturierte Vorgaben zu Grunde. Sie ist jedoch keine Technik, sondern eine Haltung. Die beiden zentralen Fragen in der Gewaltfreien Kommunikation sind:
Was ist lebendig in dir? Und was würde dein Leben bereichern - hier und jetzt?

Ausdruck unserer Lebendigkeit sind unsere Gefühle. Diese weisen wiederum auf unsere Bedürfnisse hin. Und die, so ist die Grundannahme , sind der wesentliche Inhalt unserer menschlichen Kommunikation.

"Man kann nicht nicht kommunizieren", sagte einst Paul Watzlawick ein bekannter Kommunikationswissenschaftler und Psychotherapeut. Und da gleichzeitig jegliches Verhalten Kommunikation ist, liegt es auf der Hand , welchen enormen Einfluss Kommunikation auf unser Leben hat. Die Gewaltfreie Kommunikation schafft Selbsterkenntnis und dadurch ein Verständigung und Verständnis schaffendes Element in unseren Beziehungen, sie verändert die Haltung zu uns selbst und zum Gegenüber.

Die Prinzipien der GFK sind einfach, dennoch ist ihre Umsetzung nicht leicht, da das was wir alle gelernt und jahrelang geübt und praktiziert haben etwas ganz anderes ist. Bisher haben Sie vielleicht geglaubt, wenn der andere sich verändere dann sei alles besser – aber Können SIE andere verändern?

Sie können jedoch an IHRER Haltung arbeiten und diese verändern.

Sie können lernen, Zustände, die Ihnen missfallen so anzusprechen, dass die Wahrscheinlichkeit für eine gemeinsame Lösung steigt:

  • unerwünschtes Verhalten anzusprechen, ohne unnötigen Widerstand zu erzeugen
  • Aufrichtig zu sein, ohne Kritik und Vorwurf
  • sich für Ihre Werte stark machen, ohne andere zu bewerten oder zu verurteilen.

Sie können lernen, sich für die eigenen Anliegen einzusetzen und gleichzeitig die Anliegen aller Beteiligten zu beachten:

  • Sich für die eigenen Anliegen einzusetzen, ohne Recht haben zu müssen
  • Den anderen zu verstehen, auch wenn Sie nicht einverstanden sind
  • klare Bitten auszusprechen, anstatt Forderungen zu stellen
  • gewinnen, aber nicht siegen

Hierzu biete ich Einführungsseminare, Workshops und Übungsgruppen an.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Essenz der Gewaltfreien Kommunikation die Grundlage jeglicher Therapie, jeglicher Beratung ist.

Was sind Konflikte?

Anzeiger dafür, dass Bedürfnisse nicht erfüllt sind.
Es gibt eigene, innere Konflikte.
Es gibt zwischenmenschliche Konflikte. Diese sind wechselseitig.

Wo kann die GFK sehr hilfreich sein?
Zum Beispiel bei:

  • Konflikten mit Freunden , Nachbarn, Kunden, Lieferanten und am Telefon
  • Konflikten in der Partnerschaft
  • inneren Konflikten, z.B Schuldgefühlen, Ängsten, Entscheidungsschwierigkeiten
  • Arbeit mit Glaubenssätzen
  • Ihre Konfliktfähigkeit und steigert sich durch die Konzentration auf die jeweiligen Bedürfnisse.
  • Ihre Führungsfähigkeit wächst
  • Ihre gesamte Persönlichkeit gewinnt an Stärke
  • Ihre Kraft ein Team zu bilden erhöht sich
  • Ihre Möglichkeiten, Wissen zu vermitteln vertiefen sich,
  • Ihr Feedback wird wertschätzender und hilfreicher sein

"Wenn wir wirklich gehört werden mit unseren Bedürfnissen und Gefühlen, ändern wir uns."

M.Rosenberg

Wenn Sie weitere Informationen wünschen...

Dann zögern Sie nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen.

*
*
*
Nachricht: *
* Pflichtangabe

Ellen Brust
Heilpraktikerin für Psychotherapie,
sytemische Beratung, Therapie und Coaching

Bietigheimer Str. 4 /
Walter-Flex-Str. 10
71229 Leonberg

Tel. 07152 / 9086990